+43 3352 33716 

Slide background
Previous Next

42 Verletzte bei Busunfall auf Südautobahn

Bei einem Busunfall auf der Südautobahn (A2) zwischen Grimmenstein und Seebenstein (Bezirk Neunkirchen) sind 42 Menschen verletzt worden. Der Reiseleiter wurde laut Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschleudert.

Der slowenische Reisebus dürfte mit Passagieren im Alter von 40 bis 50 Jahren nahezu voll besetzt gewesen sein, als er Dienstagmittag auf einen Lkw auffuhr. Bei dem Aufprall auf den Sattelschlepper sei der Reiseleiter aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt worden, berichtete Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Drei Personen in der ersten Reihe des 56 Sitzplätze zählenden Reisebusses wurden eingeklemmt. Insgesamt berichtet die Polizei von 32 Leichtverletzten, 8 mitterlschwer verletzten Passagieren und zwei Schwerverletzten.

Verletzte konnten abtransportiert werden

Nach Informationen der Einsatzkräfte ereignete sich das Unglück im Staubereich, nachdem zuvor in einem Baustellenbereich ein Unfall passiert war. Dem ÖAMTC zufolge wurde eine Schwerverletzte ins Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen, ein weiterer Patient ins UKH Wien-Meidling. Nachdem ein weiterer Hubschrauber nachbeordert wurde, konnten am frühen Nachmittag alle Verletzten abtransportiert werden.

Großeinsatz für Rettungskräfte

Nach dem schweren Busunfall konnten alle Verletzten abtransportiert werden. Der ÖAMTC war mit Hubschraubern im Einsatz.

Weitere drei unverletzt gebliebenene Passagiere wurden anschließend in der Rotkreuz-Bezirksstelle in Neunkirchen von einem Kriseninterventionsteam versorgt. Das Rote Kreuz war mit einem Notarztwagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeugen und 14 weiteren Rettungswagen sowie Kommandofahrzeugen im Einsatz.

Stundenlange Sperre der Südautobahn

Die Südautobahn war im Unfallbereich in Fahrtrichtung Wien stundenlang gesperrt. Erst gegen 17.30 Uhr konnte die Sperre aufgehoben werden, nachdem die Bergungs- und Aufräumarbeiten bis zum Nachmittag angedauert hatten. Im Zuge des Unfalls wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt.

Danke an alle Einsatzkräfte Rotes Kreuz, Feuerwehr und der Executive für die perfekte Zusammenarbeit.

Crew: Cpt. Schneider/ NA Schauer/ HCM Kothgasser

quelle: www.orf.at

Webcam

Webcam img missing

Suche Archiv

Dienstcrew

© 2022 Christophorus 16. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.