+43 3352 33716 

Slide background
Previous Next

PKW gegen Zug

Zwei Schwerstverletzte nach Unfall mit Zug

Am frühen Samstagabend ist ein Kastenwagen auf einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Hatzendorf und Tiefenbach im Bezirk Südoststeiermark von einem Zug erfasst worden. Die beiden Autoinsassen wurde eingeklemmt und schwerstens verletzt.

Der Alarm ging gegen 18.45 Uhr ein: Der Kastenwagen, der in Richtung Fehring unterwegs war, war aus unbekannter Ursache auf dem Bahnübergang gegen einen Triebwagen des Railjets der ÖBB geprallt, der ebenfalls in Richtung Fehring fuhr.
Beifahrer schwebt in Lebensgefahr

Durch die Wucht des Anpralls auf der Beifahrerseite wurde der Kastenwagen in ein rund 20 Meter entferntes Bachbett geschleudert. Die Insassen, nach vorliegenden Informationen zwei Männer aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, wurden im Wrack eingeklemmt. Der Beifahrer erlitt nach ersten Angaben lebensgefährliche Verletzungen, der Lenker wurde schwer verletzt.
Großeinsatz der Rettungskräfte

Die Rettungskräfte konnten die Schwerverletzten nur über die Beifahrerseite erreichen. „Um überhaupt erst einen Zugang zu schaffen, musste zunächst in Windeseile ein Baumstamm mittels Motorkettensäge entfernt werden“, heißt es in der Aussendung der Feuerwehr. Die Feuerwehren Hatzendorf und Fehring waren mit rund 40 Mann im Einsatz.

Unfall: Kastenwagen gegen Zug

FF Hatzendorf

Beide Unfallopfer wurden an Ort und Stelle von den anwesenden Notarztteams und Rettungskräften - zwei Hubschrauber, zwei Rettungsautos, ein Notarztauto und der Feuerwehrarzt - versorgt und anschließend ins Krankenhaus nach Graz geflogen.

Der Triebwagenführer und die Zuinsassen blieben unverletzt

Danke an die Einsatzkräfte des RK und der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit.

Crew: Cpt. Wallner/ NA Glaser/ HCM Kothgasser

quelle: www.orf.at

Webcam

Webcam img missing

Suche Archiv

Dienstcrew

© 2023 Christophorus 16. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.